friedenskircheDie Friedenskirche wurde 1957/58 nach Plänen von A. Schulz (Bielefeld) gebaut.

Sie war deutlich vom Stil der 50er Jahre geprägt und diente mit ihren 170 Plätzen der kleinen Ortsgemeinde und den Kurgästen als gottesdienstlicher Versammlungsraum. Bei Bedarf konnte einer der beiden Gemeinderäume dem Kirchraum zugeschaltet werden. Die Entwürfe für die kleinen Buntglasfenster stammen von der Bielefelder Künstlerin H. Ferber. Sie stellen das wandernde Gottesvolk des alten und neuen Bundes dar. 1988/89 wurde die Friedenskirche nach Plänen von F. Burghardt (Bielefeld) von Grund auf renoviert, erweitert und umgestaltet und hat jetzt gut 250 Plätze. Sie ist ein Musterbeispiel für gelungenen Kirchenumbau in Westfalen. Licht und Luft wurden in die Kirche gebracht. Aus einer dunklen Kirche der 50er Jahre ist eine helle, freundliche Kirche unserer Zeit geworden. Die Kirche trägt das Signet "Verlässlich geöffnete Kirche".

So finden Sie die Kirche: Quellenstraße 52 - 59556 Lippstadt

Zum Seitenanfang