Lukas-Kirche in HörsteAls am 25. Mai 1975 die Lukas-Kirche in Hörste eingeweiht wurde, stand sie noch in einem unbebauten Umfeld am Ortsrand von Hörste und grüßte die Besucher schon von weitem mit ihren beiden Rundtürmen, die wie zwei Getreidesilotürme im ländlichen Raum wirkten.

Heute haben Bebauung und Bäume die Kirche umschlossen, und das Kreuz oben auf einem der Türme weist den Weg.

Die Kirche wurde aus wenigen Materialien (Beton, Holz und Glas) errichtet und ihre Oberflächen auch offen gezeigt. Dazu gehören die aus der Technik entstandene und sich abbildende Holzstruktur der äußeren Wandflächen des Betons, die rauen, ungestrichenen Innenwände, das lebendige Spiel der Kiesel des Fußbodens, die farbig imprägnierten Holzteile. Jedes Material hat seinen besonderen Reiz und seine eigene Schönheit. Bescheidenheit und schlichte Materialauswahl charakterisieren das Bauwerk.

Auch die innere Ausgestaltung und Einrichtung greift diese Vorgabe auf. Die künstlerisch gestalteten Glasfenster nehmen Motive aus dem Altarwandschmuck auf und geben dem Raum Wärme und Ruhe.

Eine einmanualige Orgel mit angehängtem Pedal und vier Registern vervollständigt neben einer Einzelbestuhlung den Kirchenraum.

Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten in der Gemeindearbeit werden durch einen Gruppenraum mit Küche, Abstellraum, sanitären Einrichtungen, den großzügig gegliederten Eingangsbereich, die Sakristei und die weiträumigen Außenanlagen ermöglicht.

So finden Sie die Kirche: Ostring 27 - 59558 Lippstadt - Hörste

Zum Seitenanfang