IMG 1390Die Proben sind längst in die heiße Phase eingetreten. Die beiden Aufführungen am 27. und 29. Oktober sind bis auf einzelne Restkarten ausverkauft. Die Rede ist vom Theaterstück "Endlich frei" aus der Feder von Pfarrerin Lilo Peters, das die Evangelische Kirchengemeinde in Zusammenarbeit mit der KWL im Jubiläumsjahr der Reformation auf die Beine gestellt hat. Mehr als 80 Personen sind beteiligt und entführen die Zuschauer in das mittelalterliche Lippstadt. Für die Regie und Dramaturgie ist Dagmar C. Weinert verantwortlich, die schon viele große Produktionen in Lippstadt realisiert hat.

 "Endlich frei" blickt auf die Geschehnisse, die sich zur Zeit der Reformation in Lippstadt ereignet haben und stellt nicht zuletzt die Frage, ob Martin Luther selbst in Lippstadt war. Das Stück spielt an drei Originalschauplätzen. Es beginnt in der Brüderkirche, dann ziehen die Darsteller mit dem Publikum zum Rathaus, um von dort zum Höhepunkt - der ersten Messe in deutscher Sprache - weiter in die Marienkirche zu ziehen.

Lesen Sie hier mehr über den Ablauf des Stückes und seine Hintergünde:

Titelbild im Blick"Bunt sind schon die Wälder" lautet der Titel der aktuellen Ausgabe und nimmt Bezug auf den Herbst in der Natur und im Leben. Außerdem gibt es viel aktuelles aus den Seelsorgebereichen und der Kirchenmusik. Hier online lesen.

Zum Seitenanfang