Kantorei Lippstadt bei den Peacemakers 2016 4 kleinEin besonderes Ereignis erwartet die Musikfreunde der Region am 25. November um 18 Uhr in der Marienkirche Lippstadt. Mit einem ungewöhnlich zusammengestellten Programm gestaltet die Kantorei Lippstadt den Übergang zwischen altem und neuem Kirchenjahr. Es erklingen das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart, die Kantate „Ich habe genug“ von Johann Sebastian Bach und das Magnificat von John Rutter.

Das Requiem d-Moll KV 626 ist das letzte Werk Mozarts und von vielen Mythen umwoben. Mozart verstarb vor der vollständigen Fertigstellung der Auftragskomposition, und Teile des Werkes wurden vor allem durch seinen Schüler Franz Xaver Süßmayr vervollständigt. In Lippstadt wird eine Fassung von Franz Beyer aufgeführt, der die Süßmayr-Instrumentation behutsam überarbeitete und ihr mehr Durchsichtigkeit und Farbigkeit verlieh.

Titelbild im Blick"Ein jegliches hat seine Zeit" lautet der Titel der aktuellen Ausgabe und blickt darauf, was die Zeit mit uns anstellt. Außerdem gibt es viel aktuelles aus den Seelsorgebereichen und der Kirchenmusik. Hier online lesen.

Zum Seitenanfang