Im Fahrstuhl mit GottStellen Sie sich vor, Sie steigen in einen Fahrstuhl und kommen mit einer Person ins Gespräch. Viel Zeit bleibt nicht, um das Wichtigste auszutauschen. So ist es auch beim neuen Podcast der Kirchengemeinde "Im Fahrstuhl mit Gott". Jeden Tag steigt eine andere Person in den Fahrstuhl und spricht 60 Sekunden mit Gott.

Hören Sie die neue Folge!

 

 

Videobild 09.04.2020 In der heutige Andacht sehen Sie Pfarrer Christoph Peters und Kantor Roger Bretthauer.

Zur Andacht

 

 

Logo Hellweg RadioWas ist die beste, mutmachendste Geschichte in der Pandemie? Vikarion Mathea Dieker und Pfarrer Dr. Roland
Hosselmann sagen: Es ist die Geschichte der Karwoche, die von Palmsonntag über Karfreitag bis Ostern reicht.
Ein Streifzug durch diese Woche mit  Gedanken und viel Musik ist in der Sendung am kommenden Dienstag, 14. April zu hören,
die in der Zeit von 20 bis 21 Uhr auf Radio Hellweg ausgestrahlt wird.

Videobild 09.04.2020 In der heutige Andacht sehen Sie Pfarrer Dr. Roland Hosselmann, Kantor Roger Bretthauer und Regina Rothenbusch

Zur Andacht

 

 

colored pencils 1506589 640Die Kirchengemeinde lädt alle Kinder zu einem Malwettbewerb ein. Es sollen Osterbilder gemalt werden, die dann in den Fenstern des Gemeindehauses in der Brüderstraße aufgehängt werden. Ob mit Buntstift, Wachsmalern, Wasserfarbe, ob groß oder klein – das ist ganz egal. Die drei besten Bilder werden von einer Jury mit einem Eisgutschein belohnt.

Also ran an die Malstifte und das Bild bis zum Ende der Osterferien (19. April) eingescannt per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) oder per Post (Brüderstraße 15, 59555 Lippstadt) an die Kirchengemeinde schicken. Viel Spaß!

Ostern vom BlakonOb singend oder mit dem Instrument: Am Ostersonntag, um 10:15 Uhr, soll am Ende des ZDF-Fernsehgottesdienstes der Choral "Christ ist erstanden" erklingen. Alle die Lust haben, zu singen oder zu ein Instrument zu spielen vereinen sich zu einem "Flashmob auf Sicherheitsabstand" zuhause am Fenster, auf dem Balkon, im Garten, im Wald, auf dem Hof oder auf der Straße. Alle Musizierenden werden damit Teil eines Deutschlandweiten Osterflashmobs, der vom Evangelischen Posaunendienst in Deutschland (EPiD) initiiert wurde.


Glockenläuten und gemeinsames Gebet verbinden: Menschen mit Gott, Menschen untereinander, Himmel und Erde! 

Solche Verbindungen und Zeichen der Ermutigung sind wichtig in diesen Tagen der Corona-Krise, in denen öffentliche Gottesdienste nicht gefeiert werden können und viele Menschen sich sorgen.

Deshalb werden von heute an zunächst bis einschließlich Gründonnerstag an jedem Abend um 19.30 Uhr an allen evangelischen und katholischen Kirchen in Lippstadt und in allen Stadtteilen fünf Minuten lang die Glocken läuten und zum gemeinsamen Gebet einladen – für sich allein oder gemeinsam mit den Menschen, mit denen wir zusammen leben. 

QuarantaeneheldenEine ehrenamtlich betriebene Internetseite bietet die Möglichkeit, Nachbarschaftshilfe zur organisieren. Wer Hilfe sucht, kann auf www.quarantaenehelden.org einen Eintrag machen. Alles, was zur Anmeldung nötig ist, sind die Postleitzahl und eine E-Mail-Adresse. Helfende sehen dann, in welcher Stadt Hilfe nötig ist und können ihre Hilfe anbieten. Der Hilfesuchende wird informiert und entscheidet selbst, ob er seine Kontaktdaten bekannt gibt.

Christliche Nächstenhilfe ist in schwierigen Zeiten wichtiger denn je. Bitte helfen Sie den Menschen in Ihrer Nachbarschaft.

Auch die Stadt Lippstadt hat inzwischen eine Koordinationsstelle eingerichtet. Sie erreichen Sie Mitarbeitenden jeweils montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie donnerstags zwischen 14.30 und 17.30 Uhr unter den Telefonnummern 98 06 81, 98 06 82 und 98 07 08.

betenDer Bedarf an Seelsorge und Gebet besteht auch in Krisenzeiten, vermutlich sogar mehr als sonst. Sollten Sie Kontakt zu einem Seelsorger wünschen, rufen Sie bitte Ihren Pfarrer direkt an. Eine Liste aller Telefonnummern finden Sie hier.

Die folgenden Kirchen sind, unter Berücksichtigung der aktuellen Kontakteinschränkungen und Hygienevorschriften, für persönliche Gebete geöffnet:

Jakobikirche
montags bis samstags, 10 bis 12 Uhr
montags bis freitags, 16 bis 18 Uhr
Eine Seelsorgerin oder ein Seelsorger ist anwesend

Friedenskirche
täglich, 9 bis 17 Uhr

Lukas-Kirche
dienstags, 17 bis 19 Uhr
Eine Seelsorgerin oder ein Seelsorger ist anwesend

Zum Seitenanfang