Marienkirche SüdDie Marienkirche wurde 1222 geweiht und prägt das Bild des Lippstädter Stadtkerns.

Obwohl sich ihr Baukörper aus verschiedenen Jahrhunderten und Stilrichtungen zusammensetzt, bildet er eine gelungene Einheit. Schon beim Betreten der Kirche fallen die mit Bronzereliefs verkleideten Türen auf. Diese zeigen neben biblischen Motiven speziell an der Nordtür einzelne Szenen aus der Geschichte der Kirchengemeinde.
Im Innenraum sind in den Gewölben zahlreiche Malereien aus dem 16. Jahrhundert zu bewundern, die bei Renovierungsarbeiten von 1966 bis 1972 freigelegt wurden. Der Sakramentsturm von 1523 und das gotische Chorgestühl im Chorraum gehören zu den schönsten und bedeutendsten in ganz Westfalen. Die Orgel wurde 1975/77 gebaut. Sie verfügt über 47 Register, die sich auf drei Manuale und Pedale verteilen.

Die Türen der Marienkirche stehen für Besucherinnen und Besucher (von April bis Dezember) dienstags bis freitags, jeweils von 10 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr, sowie montags von 15 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr offen. Über die Öffnungszeiten hinaus sind Absprachen mit dem Küster der Marienkirche unter Tel.: 0 29 41 | 246623 möglich.

Die Marienkirche trägt das Signet "Verlässlich geöffnete Kirche".

So finden Sie die Kirche: Marktstraße - 59555 Lippstadt


Größere Kartenansicht

Zum Seitenanfang