Videoandacht mit Pfarrerin Dr. Ivonne Buthke und Regina Rothenbusch (Querflöte) aus der Jakobikirche Lippstadt

Die Inzidenzzahlen im Kreis Soest steigen stetig. Seit vorgestern liegen Sie auf einem Wert über 100. Die Stadt Lippstadt gibt derzeit einen Wert von über  150 aus. Gleichzeitig erleben wir in der Politik die Diskussion um Öffnungen und Lockerungen. In einer Sondersitzung, am 7. April 2021, hat das Presbyterium beschlossen, mit Präsenzgottesfiensten zu pausieren, wenn die 7-Tage-Inzidenz für den Kreis an drei aufeinander folgenden Tagen über dem Wert von 100 liegt. Maßgebend sind die Zahlen des Kreisgesundheitsamtes, die auf www.kreis-soest.de veröffentlicht werden. Dies wird heute der Fall sein. Der Beschluss regelt weiter, dass die Kirchengemeinde in diesem Fall zwei Werktage später in diesem Fall also ab kommenden Mittwoch, für zwei Wochen auf Präsenzgottesdienste verzichtet.

Somit werden wir die Präsenzgottesdienste ab Mittwoch, den 21. April 2021, aussetzen. Ein Wiedereinstieg ist frühestens zwei Wochen später,  zum 8./9. Mai 2021, vorgesehen, falls es die Inzidenzwerte zulassen.

Die digitalen Angebote werden unverändert fortgesetzt. Auch das Gemeindebüro  ist weiterhin von 8 bis 12 Uhr geöffnet.

Immer freitags

Pünktlich zum Wochenende stellt der Arbeitsbereich "Vorne anfangen" kurze Impulse ins Internet, wie der christliche Glaube im Familienalltag in ganz unterschiedlicher Weise auftauchen kann. Wir laden Gott damit ein, in unserem Alltag dabei zu sein: www.vorne-anfangen.de

 

Zum Seitenanfang