Hand beschützt Keimlich mit ErdeDie Evangelische Kirchengemeinde Lippstadt hat durch das Presbyterium und seine Synodalen im Juni 2021 bei der Kirchenkreis Synode für den Beginn des Klimaschutzprogramms im Kirchenkreises Soest Arnsberg gestimmt.

Damit stehen wir in unserer Kirchengemeinden nun vor der Aufgabe, unserer wunderbaren Welt wesentlich mehr Bedeutung zukommen zu lassen.

Die Wahrung der Schöpfung steht auf dem Spiel – nicht mehr und nicht weniger.

Wenn Kirchen und Gemeinden nicht beim Klimaschutz mitmachen, nicht seine herausragende Bedeutung für uns alle ganz weit nach vorn stellen, werden wir als Christen in den nächsten Jahrzehnten lernen müssen, mit diesen Konsequenzen ohnmächtig zu leben.

Die Evangelische Kirchengemeinde Lippstadt hat sich zum Ziel gesetzt, die Anregungen aus dem Klimaschutzkonzept zur Basis zu nehmen, um die Foren mit Impulsen und Anregungen in die neue Ausrichtung mitzunehmen. Damit wir bei den Veränderungen unseres (Welt-) Klimas entscheidende Maßnahmen mitbestimmen und gestalten können.

Dazu werden in Zukunft Klima-Workshops für Foren, Erwachsenenbildung, Konfirmandenarbeit, Gemeindeversammlungen und Sitzungen des Presbyteriums genutzt, um das Bewusstsein zu schärfen und Informationen zu vermitteln.

Die Evangelische Kirchengemeinde Lippstadt verpflichtet sich demnach, Gottes Gaben zu schützen – und zwar mit Gemeindegliedern, die mit Ihrer Begabung Menschen mitreißen, sie informieren können, mit anpacken und Bündnisse eingehen wollen. Der Ökumenische Gedanke darf hier nicht fehlen. Ein einzelnes kleines Netz ist schön, ein ganzes Netzwerk ist besser.

Viele Informationen zum Klimaschutz sind natürlich bereits bekannt und werden öffentlich diskutiert. Großartige Projekte laufen bereits, einiges steht in den Startlöchern, anderes wird angedacht.

Für uns geht es jetzt los. Konzepte zur Energieeffizienz im Gebäudewesen und Energiesparen werden ganz bald in die Gemeindeteile getragen. Gleichzeitig vernetzen wir uns und wollen von anderen Gemeinden und Fachgruppen lernen.

Wenn Sie Fragen zu unseren Aktionen und Aufgaben haben – und wenn Sie meinen, Sie sind genau die helfende Kraft, die wir benötigen, kommen Sie mit uns ins Gespräch. In Ihrem Forum, bei Ihrer Pfarrerin / Ihrem Pfarrer oder einfach per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Daniel Siekmann, Klimaschutzbeauftragter

Zum Seitenanfang